Veränderung im Kirchenvorstand: Vielen Dank und alles Gute, liebe Jana...

Auch der Kirchenvorstand unserer Gemeinde ist einem steten Wechsel unterlegen. Jana Ehmke, jetzt Jana Heidenreich, hat ihr Amt zu ihrem und unserem Bedauern zur Verfügung gestellt. Aufgrund außerordentlicher beruflicher Inanspruchnahme und eines bevorstehenden längeren Auslandsaufenthaltes verbleibt ihr kaum noch Zeit, sich in der gewohnten intensiven Art und Weise im Kirchenvorstand und in der von ihr wiederbelebten Jugendgruppe zu engagieren. Jana hat deshalb den Entschluss gefasst, ihr Amt zur Verfügung zu stellen. Wir respektieren diese Entscheidung und danken herzlich für die Mitarbeit in den letzten Jahren.

Liebe Jana, wenn wir auch Rat und Tat vermissen werden, wissen wir Dich doch in unserer Nähe und werden sicher von Deinem Angebot Gebrauch machen, uns auch zukünftig, sofern es zeitlich möglich ist, zu unterstützen. Zunächst wünschen wir Dir aber starke Nerven auf dem Weg zur Steuerberaterin und Gottes Segen auf Deinen Wegen.

Für den Kirchenvorstand
Henning Köhler


Ein großer Schritt für unsere Vorschulkinder

Liebe Vorschulkinder,

es waren schöne Jahre mit Euch, Ihr habt viel gelernt und viele neue Freunde gefunden. Nun beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Euch, die Kindergartenzeit ist (bald) vorbei. Und Ihr habt es geschafft und dürft endlich zur Schule gehen, neue Freunde kennen lernen, neue Sachen erlernen wie Lesen, Schreiben, Rechnen, aber auch Stillsitzen. Lehrer werden Euch begleiten und auch Eure Familien werden lernen dürfen, mit den neuen Herausforderungen umzugehen.

Wir vom Kindergarten wünschen Euch und Euren Familien ganz viel Mut und Kraft, Selbstbewusstsein und Einfühlungsvermögen, die neuen Aufgaben zu meistern.

Möge Gott immer an Eurer Seite sein.

Euer Kindergarten Herrenhausen


36. Kirchenvorstandssplitter

Am 23. + 24. April haben wir uns als Kirchenvorstand für zwei Tage ins Kloster Wennigsen, genauer gesagt ins Tagungshaus der Johanniter, zurückgezogen. Bei den regulären Kirchenvorstandssitzungen ergibt sich nicht die Gelegenheit, sich intensiv mit einem Thema auseinanderzusetzen. Dazu kommt noch, dass es auch mal gut ist, sich als Kirchenvorstand auf vielfältige Weise zu begegnen, beim gemeinsamen Essen, bei Gesprächen am Abend und natürlich bei der gemeinsamen Arbeit. Wie hat es eine/r von uns so treffend gesagt: „Bei einer Kirchenvorstandsrüstzeit bekommt man schon so eine Idee davon, wie jeder von uns tickt“.

Unser Thema war der Gottesdienst. Wir haben uns mit professioneller Hilfe intensiv unserer Gottesdienstordnung und des Abendmahls angenommen und wollen gerne ab August mit Ihnen unsere Änderungen erproben. Dies möchten wir mit entsprechenden Artikeln im Treffpunkt begleiten. Für uns alle war es auch aufschlussreich, uns selber zu fragen, was jeder und jedem von uns wichtig beim Gottesdienst ist und was uns stört. Interessant war es auch, sich damit auseinanderzusetzen, dass jede/r Gottesdienstbesucher/in ganz unterschiedliche Aspekte des Gottesdienstes wahrnimmt und mit nach Hause nimmt. Auch andere Gottesdienstformate waren im Gespräch, diese Ideen müssen aber noch intensiver betrachtet werden.

Bedanken möchten wir uns bei den Kirchengliedern, die uns Ideen mit auf den Weg gegeben haben. Seien Sie gewiss, dass wir diese wahrgenommen und diskutiert haben.

Christiane Roth-Schönfeld


Neue Technik in unserer Kirche

(Foto: PeterFranz/pixelio.de)

Was nützt die beste Predigt, die noch so gut vorbereitete Lesung, wenn man nicht verstehen kann, was gesagt wird. Der Kirchenvorstand hat in seiner Sitzung im März diesen Jahres beschlossen, die Technik für die Lautsprecheranlage in der Kirche zu erneuern. Damit geht ein lang gehegter Wunsch vieler Gemeindeglieder in Erfüllung.

Wir hoffen sehr, damit die Verständlichkeit der gesprochenen Worte zu verbessern sowie die technischen Möglichkeiten in unserer Kirche auf den heutigen Stand zu bringen.

Die Spenden, die dafür bereits eingeworben wurden, dienen als Grundstock für die Finanzierung diese Projektes (ca 20.000 €). Wir freuen uns selbstverständlich über weitere Spenden, die uns helfen, unseren Haushalt an dieser Stelle zu entlasten.

Der Einbau der Anlage soll so bald wie möglich erfolgen.

Pastor Olaf Koeritz


Gemeinde-Fahrradtour 2016 am Sonntag, 19. Juni ab 11.30 Uhr

(Foto: Elke Sawistowski/pixelio.de)

Wie schon in den vergangenen Jahren soll es auch in diesem Sommer eine gemeinsame Fahrradtour geben. Wir freuen uns schon darauf, wieder in geselliger Runde und mit offenen Augen durch und rund um Hannover zu fahren, gemeinsam Altbekanntes und Neues zu entdecken und den Tag anschließend bei einem Imbiss im Gemeindehaus ausklingen zu lassen.

Es erwartet Sie eine etwa zweistündige Fahrt mit vielen Überraschungen. Nur so viel sei verraten: Die Strecke ist auch für weniger geübte Fahrer problemlos zu bewältigen. Jeder, der Lust hat mitzufahren, ist herzlich willkommen – ganz egal ob alt oder jung, groß oder klein, sportlich oder unsportlich, mit der ganzen Familie oder alleine…

Mitzubringen sind lediglich ein verkehrstüchtiges Fahrrad, wettergerechte Kleidung, Getränke für unterwegs und natürlich gute Laune. Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung bis zum 5. Juni im Gemeindebüro unter Tel. 79 32 42 oder kg.herrenhausen-leinhausen@evlka.de. Bitte hinterlassen Sie unbedingt Ihre Telefonnummer, falls die Tour wetterbedingt abgesagt werden muss.

Also: Worauf warten Sie noch?

Stefanie Seidler & Paul Burges


Gesprächskonzert auf der Orgelempore

(Foto: Marcel Domeier)

Freitag, 17. Juni, Herrenhäuser Kirche

Orgelkonzert

Martin Ehlbeck spielt Werke von
Buxtehude, Vivaldi, Bach, Langlais und Ehlbeck.

Ein Gesprächskonzert auf der Orgelempore.

Der Eintritt ist frei!

(Das Foto zeigt die Hillebrand-Orgel in der Herrenhäuser Kirche. Das Instrument wird im nächsten Jahr fünfzig Jahre alt.)


Konfirmandenunterricht: Informationsabend und Anmeldung am 22.6.

(Foto: epd bild)

Ab sofort können in den Büros der Kirchengemeinden der Region (Ledeburg-Stöcken, Zachäus und Herrenhausen-Leinhausen) die neuen Konfirmanden angemeldet werden, die im Jahr 2018 konfirmiert werden wollen. Jungen und Mädchen im Alter ab 12 Jahren (auch wenn sie noch nicht getauft sind) können nach den Sommerferien mit dem Unterricht beginnen.

Auf Informationsabenden der einzelnen Gemeinden wird das Unterrichtsmodell vorgestellt und die Unterrichtsgruppen werden eingeteilt. Dabei arbeiten die drei Kirchengemeinden der Region eng zusammen, sodass jeder eine gute Gruppe finden kann.

Die Informationsabende finden an den folgenden Terminen statt:

  • Herrenhausen-Leinhausen: Mittwoch, 22. Juni, 20.00 Uhr im Gemeindehaus
  • Zachäusgemeinde: Dienstag, 7. Juni, 19.45 Uhr im Gemeindehaus
  • Ledeburg-Stöcken: Donnerstag, 9. Juni, 19.00 Uhr im Gemeindehaus

Freie Stelle in der Fahrradwerkstatt im Wohnprojekt Haltenhoffstraße

Foto: FreeImages.com/Janis Gonser

Im Wohnprojekt Haltenhoffstraße leben derzeit ca. 90 Flüchtlinge. Fahrräder sind immer sehr gefragt und beliebt, da sie den Menschen die Gelegenheit geben, sich in einem größeren Radius kostenlos zu bewegen.

Gespendete Fahrräder sind nicht immer in Ordnung, sondern müssen überprüft und teilweise auch repariert werden. Dazu gibt es im Wohnprojekt eine Fahrradwerkstatt. Es fehlt aber z. Zt. eine Person, die für diese Werkstatt Verantwortung übernimmt.

Wie das im Einzelnen aussehen kann, können interessierte Personen mit der Sozialarbeiterin Frau Alexandra Hensel besprechen. Sie ist telefonisch zu erreichen mittwochs von 12 bis 17 Uhr unter der Nummer 0511-979 37 580 oder per Mail unter haltenhoff@t-online.de.


Jubelkonfirmation 2016: Wir suchen Sie!

Am 9. Oktober feiern wir mit Pastor Olaf Koeritz in der Herrenhäuser Kirche wieder die Jubelkonfirmationen. Alle, die 1966 (Goldene Konfirmation), 1956 (Diamantene Konfirmation), 1951 (Eiserne Konfirmation) oder 1946 (Gnadenkonfirmation) in der Herrenhäuser Kirche oder in einer anderen Gemeinde konfirmiert wurden, können sich im Gemeindebüro anmelden.

Wir brauchen aber auch Ihre Hilfe, denn in Ihren Jahrgängen machen wir uns jedes Jahr wieder auf die Suche nach z.B. etwa 180 Goldenen Konfirmandinnen & Konfirmanden. Jede Adresse, die Sie uns mitteilen können, ist für uns eine große Hilfe, ganze Listen sind eine Sensation. Wenn Sie uns helfen können, melden Sie sich bitte im Gemeindebüro unter Tel. 79 32 42.

Wir freuen uns!


Jahreslosung 2016

Grafik: GEP